Den Hausvorteil minimieren Wettstrategie

Wettstrategie zur Minimierung des Hausvorteils logo

Das Haus hat immer einen Vorteil gegenüber den Spielern, das ist der Hausvorteil. Das wird sich nie ändern, es sei denn, die Casinos sind mit gemeinnützigen Gruppen verbunden. Dennoch können die klugen Spieler bestimmte Vorsichtsmaßnahmen ergreifen, um den Hausvorteil so gering wie möglich zu halten.

Die Definition des Hausvorteils ist, dass es sich um den durchschnittlichen Prozentsatz des einzelnen Einsatzes handelt, den ein Spieler über einen bestimmten Zeitraum verlieren wird. Betrachten wir als Beispiel den Straight Up-Einsatz. Der Einsatz auf eine einzige Zahl wird mit 1 bis 35 ausgezahlt. Angenommen, das Rouletterad hätte 36 Fächer, dann wäre der Hausvorteil 0%, denn im Laufe der Zeit würde der Spieler erwarten, dass er die Wette alle 36 Umdrehungen gewinnt und seinen Einsatz zurückerhält, was einer Quote von 1/36 entspräche. Der Spieler könnte 36 Chips auf dem Roulettetisch platzieren, also einen Einsatz auf jede Zahl setzen und sein Geld bei jedem Ergebnis ohne Gewinn oder Verlust mitnehmen.

Aus diesem Grund haben die Casinos die Null oder die Nulltasche hinzugefügt. Die Chancen der Spieler sind 1/37 mit den zusätzlichen Taschen mit den Auszahlungen gleich bleiben bei 1 bis 35.

Die wichtigste Roulette-Strategie besteht darin, an einem Tisch zu spielen, der den Hausvorteil so gering wie möglich hält. Es ist wirklich nicht so verwirrend und die Endergebnisse werden den Spieler überraschen.